Zirbenöl und seine Wirkung: Waldduft zum Durchatmen

Kräuterhaus Sanct Bernhard - Zirbenöl und seine Wirkung

Liegen Sie mal wieder im Bett und ihr Gedankenkarussell hört einfach nicht auf sich zu drehen? Viele schwören in solchen Momenten auf die beruhigende Wirkung von Düften wie Lavendel. Eine schöne Alternative für alle Fans des Waldes ist der Duft der Zirbelkiefer beziehungsweise. des aus ihr gewonnen Zirbenöls.

Erfahren Sie, was Zirbenöl so besonders macht, wie es wirkt und wie verträglich es ist.

Was ist das Besondere an Zirbenholz und Zirbenöl?

Die Zirbelkiefer, die vor allem in der Alpenregion anzutreffen ist, verströmt einen herb-würzigen Duft und speichert diesen als ätherisches Öl in seinem Holz, der Rinde, Blüten, Blättern und Wurzeln. Dieses ätherische Öl wird aus der Zirbe extrahiert und entweder pur verwendet oder bildet die Grundlage für weitere Produkte wie Balsam, Seife, Duschgel oder Raumspray für Ihr Zuhause. Der einzigartige Zirbenduft entführt uns gedanklich direkt in die friedliche Natur des Waldes und sorgt so für Entspannung.

Das Besondere: Die Zirbe bzw. Zirbelkiefer steht teilweise unter Naturschutz. In Österreich gibt es festgelegte Schlagzahlen, sodass eine nachhaltige Ernte des Zirbenholzes sichergestellt wird. Das ist auch der Grund für den hohen Preis im Vergleich zu anderen Ölen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass es sich beim ätherischen Zirbenöl um das 100 % reine ätherische Öl handelt.

Wie wirkt Zirbenöl?

Der Duft von Zirbenöl wird als beruhigend und schlaffördernd wahrgenommen. Daher ist Zirbenöl nicht nur als reines ätherisches Öl äußerst beliebt, sondern findet auch Verwendung als Balsam, Duschgel oder Seife.

  • Als Raumspray eignet es sich zur Beseitigung unangenehmer Gerüche und für eine natürliche Wohlfühlatmosphäre.
  • Als ätherisches Öl wird es unter anderem für Aufgüsse in der Sauna oder zum Verdampfen in wassergefüllten Schalen genutzt.
  • In einem Massage-Fluid sorgt es für die Anregung der Hautdurchblutung bei verspannter Muskulatur.
  • Zirbenölseife verströmt ihren herb-würzigen Duft im Bad und reinigt die Haut gründlich.
  • Zirben-Balsam im Brustbereich eingerieben wirkt befreiend und erleichternd und wird besonders in der Erkältungszeit geschätzt.

Wie verträglich ist Zirbenöl?

Reines Zirbenöl sollte nicht direkt auf der Haut aufgetragen werden, da es zu Hautreizungen kommen kann. Als Massage-Fluid wird es daher mit anderen Ölen wie Fichtennadelöl und Rosmarinöl kombiniert, um Hautirritationen zu vermeiden. Auch in anderen Kosmetika wie Balsam und Duschgel werden die Wirkstoffe des Zirbenöls mit pflegendem Jojobaöl und Panthenol oder Betain und Weizenproteinen vereint, um für eine gute Hautverträglichkeit zu sorgen.

Ist Zirbenöl giftig? Kann man Zirbenöl einnehmen?

Zirbenöl kann – wie auch andere ätherische Öle – bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein. Man kann es also auf keinen Fall einnehmen. Bei Verschlucken sollten Sie sofort ein Giftinformationszentrum oder einen Arzt anrufen. Zudem darf es nicht in die Hände von Kindern gelangen. Vor dem Gebrauch sollten Sie das Kennzeichnungsetikett lesen. Die Flüssigkeit und der Dampf des Öls sind entzündbar.

Beim Umgang mit reinem ätherischen Zirbenöl ist also etwas Vorsicht geboten. Doch der angenehme Duft der Zirbelkiefer entschädigt dafür allemal und erzeugt eine natürliche Wohlfühlatmosphäre zum Durchatmen.

Banner für Neukundengeschenk

Bildquellen:

Lizenz: Dieses Werk von Kräuterhaus Sanct Bernhard KG ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz. Beruht auf dem Werk unter Zirbenöl und seine Wirkung: Waldduft zum Durchatmen.

Produktbewertungen werden gesammelt von unserem Partner
trustpilot-logo