Vitalstoffbombe Hagebutte

Vitaminbombe Hagebutte

Sie kennen die Hagebutte vom Wegesrand. Ein wild wuchernder Strauch mit roten Früchten. Gerade als Kind hatten Sie sicherlich Ihren Spaß mit den Hagebutten und haben ihre Geschwister oder Freunde mit dem „Juckpulver“ aus dem Inneren der Frucht durch den Garten gejagt. Doch die Hagebutte ist mehr als ein Kinderspaß, sie ist eine völlig unterschätzte Vitalstoffbombe.

Die Hagebutte – Frucht der Rose

Hagebutten sind die Früchte verschiedener Wild-Rosenarten. Wie eine Rose sieht der Strauch aufgrund seiner Früchte auf den ersten Blick vielleicht nicht aus, aber dennoch gehört er zur Pflanzenfamilie der Rosengewächse. Im alltäglichen Sprachgebrauch wird er oft auch Wild-, Hecken- oder Apfelrose genannt. Der Strauch ist meistens auf Seitenstreifen oder am Waldrand zu finden, oft dort, wo er sich die Sonne auf den sprichwörtlichen Buckel scheinen lassen kann. Die Form der Frucht, also der Hagebutte, reicht von gleichmäßig rund bis hin zu lang gestreckt oval. Die verschiedenen Formen sind zurückzuführen auf die Kreuzungen der Rosenarten. Deshalb reicht auch die Farbpalette von einem sanften Grün über ein strahlendes Orange bis hin zu einem satten Rot.

Die perfekte Reife erlangt die Hagebutte im Herbst, sprich im September und Oktober. Sie merken, dass die Frucht reif ist, wenn Sie mit Ihrem Finger leichten Druck auf die Schale ausüben und diese dann nachgibt. In diesem Zustand lassen sich die Hagebutten auch einfach pflücken.

Wertvolle Inhaltsstoffe

Hagebutten sind reich an Inhaltsstoffen. Vor allem den Vitamin C-Gehalt muss man hier hervorheben. Da Vitamin C vom Körper nicht selbst hergestellt werden kann, ist es wichtig, dass Sie es ausreichend über Nahrungsmittel dem Körper zuführen. Berücksichtigt man natürliche Schwankungen, sind 400 bis 1.500 mg pro 100 g Vitamin C in der frischen Hagebutte enthalten. Es wurden sogar bereits Spitzenwerte von 5.000 mg gemessen. Somit ist in Hagebutten mehr Vitamin C als in Zitronen enthalten. Tatsächlich haben sie den höchsten Vitamin-C-Gehalt von allen einheimischen Wildfrüchten. Darüber hinaus enthält die Hagebutte

  • B-Vitamine,
  • Mineralstoffe,
  • Spurenelemente,
  • Flavonoide,
  • Fruchtsäuren und
  • fette Öle (in den Kernen).

Aufgrund des Paketes an Wirkstoffen, werden immer mehr Studien zur Wirkung von Hagebutten in Bezug auf den positiven Einfluss auf das Immunsystem, Arthritis und Rückenschmerzen, Harnwegsinfektionen und den Magen-Darm-Trakt durchgeführt. Gegenstand interessanter Studien ist vor allem der entzündungshemmende Stoff Galactolipid, der von Natur aus in der Hagebutte enthalten ist. Hier kann womöglich der Grund für die lindernde Wirkung bei Gelenkproblemen begründet liegen.

Vorsicht: Direktverzehr nicht zu empfehlen

Haben Sie schon einmal versucht die rohe Frucht vom Strauch weg zu essen? Lassen Sie es sein. Ohne vorherige Verarbeitung ist die Hagebutte nicht jedermanns Geschmack. Sie ist zwar nicht giftig, aber als lecker würden wir sie nicht bezeichnen. Zudem können die Kerne bzw. Nüsse der Hagebutte, die sich im Inneren befinden, einen starken Juckreiz auslösen oder die Schleimhäute reizen. Also nicht einfach reinbeißen, sondern vorher zubereiten. Falls Sie eine empfindliche Haut haben, nutzen Sie am besten Einmalhandschuhe.

Verarbeitung der Hagebutte

Für den geeigneten Verzehr sollten die Hagebutten nach dem Waschen entkernt, zerkleinert und je nach Verwendungsart getrocknet werden. Dann schmecken sie fruchtig, vielleicht ein bisschen herb und sind deshalb nicht selten in einigen Gaumenfreuden enthalten. Von Hagebuttenmus und Hagebuttentee bis hin zu Trinkpulver, Saft und Likör, gibt es allerlei Lebensmittel, die aus Hagebutte hergestellt werden können. Auch die Kerne werden gern genutzt. Daraus kann man zum Beispiel ein wertvolles Öl gewinnen. Das wiederum wird gerne zur Hautpflege verwendet und ist eine Wohltat für trockene Haut.

Wenn Sie also mal wieder einen Spaziergang machen und die Rosensträucher in ihrer vollen Blüte bewundern, denken Sie an die Kraft der Vitalstoffbombe. Und wenn Sie sich nicht die Mühe machen wollen, die Früchte selbst zu verarbeiten, dann greifen Sie doch einfach auf bereits verarbeitete Produkte zurück, wie unser Hagebuttenpulver. Oder nutzen Sie die Hagebutten einfach nur als wunderschöne Herbst-Dekoration.

Tipp: Falls Sie einmal in der Nähe von Bad Ditzenbach sind, kommen Sie doch in unserem Ladengeschäft vorbei. Dort verkaufen wir zusätzlich zu allen Produkten in unserem Online-Shop Hägenmark (Hagebuttenmus), hergestellt aus regionalen Hagebutten. Vielleicht werden Sie ja auch Fan dieser lokalen Spezialität?!

 

Studien zum Thema Galactolipid Arthritis:

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Bildquellen:

Lizenz: Dieses Werk von Kräuterhaus Sanct Bernhard KG ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz. Beruht auf dem Werk unter Vitalstoffbombe Hagebutte.

Produktbewertungen werden gesammelt von unserem Partner
trustpilot-logo