Shampoos & Duschgels: Auf ins kühle Nass!

Kräuterhaus Sanct Bernhard Shampoos und Duschgels

Haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht, was Sie alles in Ihrer Dusche stehen haben? Wie praktisch wäre es, wenn Sie einen Duschartikel für den ganzen Körper nutzen könnten? „All in One“ – Pflege für Haut und Haare. Sie müssten in den Urlaub immer nur eine Flasche mitnehmen und hätten in der Dusche nicht gefühlt zwanzig verschiedene Artikel herumstehen. Sinnvoll wäre es definitiv, aber würde Ihr Körper es Ihnen auf Dauer danken?

Duschgel statt Shampoo?

Duschgel ist sanft zur Haut, damit diese nicht austrocknet. In erster Linie ist Duschgel als Reinigungsmittel gedacht, um den Körper von Schmutz und Dreck des Tages zu befreien. Grundsätzlich ist es nicht schlimm, wenn Sie es ab und zu als Haarwaschmittel nutzen, allerdings fehlt die gewisse Pflege und Ihr Haar sieht nach einiger Zeit stumpf und strähnig aus.

Umgekehrt genauso: Shampoos können Ihre Haut austrocknen und sollten daher nicht für die Reinigung des Körpers genutzt werden. Einfach gesagt: Das Haar ist strapazierfähiger als Ihre Haut. Der Vorteil, separate Produkte zu benutzen, liegt vor allem in der abgestimmten Pflegeformel – für jeden Haut- und Haartyp, zum Beispiel gegen Schuppen oder fettiges Haar. So können Sie das perfekte Produkt für sich und Ihren Körper bzw. Ihre Haare finden.

Die Qual der Wahl

Der Markt ist voll von Produkten. Stehen Sie in dem Drogeriemarkt Ihres Vertrauens, werden Sie regalweise erschlagen von der Auswahl an Shampoos, Spülungen, Kuren, Duschgels und vielem mehr. Verschiedene Marken, Packungsgrößen und Duftrichtungen. Da fühlt man sich schnell einmal überfordert.

Möchten Sie sich die Entscheidungsschwierigkeiten ersparen, grenzen Sie Ihre Auswahl ein und greifen Sie zu möglichst natürlicher Kosmetik. Damit machen Sie auf jeden Fall nichts verkehrt, da sie hauptsächlich pflanzliche Inhaltsstoffe beinhalten. Kamille, Aloe Vera, Oliven, Öle … Die Natur bietet genügend Pflanzen, die gut für Haut und Haare sind und problemlos angewendet werden können.

Do it yourself!

Wie wäre es, einfach mal etwas Neues auszuprobieren und Ihr eigenes Duschgel oder Shampoo anzurühren? Nichts leichter als das! Achten Sie aber auch hier auf die perfekte Pflege für Ihr Haar und Ihre Haut. Sie möchten ja schließlich gepflegt und gesund aussehen. Eine Anpassung an Ihre speziellen Bedürfnisse ist bei der eigenen Herstellung unerlässlich.

Berücksichtigen Sie bei der Haarwäsche, dass das Haar eine Umgewöhnungszeit benötigt. Kopfhaut und Haare können mitunter Entzugserscheinungen aufweisen, da sie sich an die neuen, komplett reinen Inhaltsstoffe gewöhnen müssen.

Hier kommen einfache Rezepte, die Sie im Handumdrehen selbst umsetzen können:

Shampoo

  • Zutaten Grundrezept:
    • 100 ml warmes Wasser
    • 5-10 g Naturseife (z. B. Kernseife, gerieben)
  • Ergänzung für fettiges Haar:
  • Ergänzung für trockenes Haar:
    • 2 TL Honig
    • 200 ml Kokosmilch
  • Herstellung: Einfach die Zutaten des Grundrezepts vermengen und fertig ist die Flüssigseife. Haben Sie fettiges Haar, gießen Sie die Brennnesselblüten mit heißem Wasser auf und lassen Sie diese etwa 5 Stunden ziehen. Mischen Sie den Sud mit der Flüssigseife und fügen Sie das Lavendelöl hinzu. Massieren Sie das Shampoo direkt in die Kopfhaut ein, damit der überschüssige Talg direkt dort entfernt wird, wo er entsteht. Haben Sie trockenes Haar, vermischen Sie den erwärmten Honig mit der Kokosmilch und fügen Sie die Flüssigseife hinzu. Verteilen Sie das Shampoo im kompletten Haar. In besonders trockene Spitzen können Sie zum Abschluss auch etwas Kokosöl geben.

Duschgel

  • Herstellung: Die Seife in den warmen Basentee einrühren, Basenpulver hinzufügen und mit Öl vermengen. Alles in ein verschließbares Gefäß füllen und im Kühlschrank lagern. Vor dem Gebrauch am besten schütteln. Ist Ihnen das Duschgel zu flüssig oder zu fest, geben Sie je nach Bedarf mehr Flüssigkeit oder Seife hinzu. Hier sind Sie Ihr eigener Herr, denn Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Unser Tipp: Wenn es mal etwas gröber sein soll und Sie Ihrer Haut eine Abreibung verpassen wollen, können wir Ihnen auch unser selbstgemachtes Peeling wärmstens empfehlen.

What a Peeling!

Das Einmaleins der Reinigung

Für welche Produkte Sie sich auch entscheiden, ob selbstgemacht oder vom Händler: Duschen und Haarewaschen sollten Sie in der Regel nicht öfter als zwei- bis dreimal pro Woche. Denn neben Schmutz werden auch Fette und Talg vom Körper entfernt und so der Schutzfilm des Körpers angegriffen. Wenn Sie nicht jeden Tag Sport machen oder schnell ins Schwitzen geraten, reicht es aus, wenn Sie täglich gezielt Körperstellen reinigen, wie Füße oder Achselhöhlen. Verzichten Sie auf lange Duscheinheiten und häufige, ausgiebige Bäder in der Wanne. Die perfekte Wassertemperatur sollte bei maximal 35 Grad Celsius liegen – wärmere Temperaturen greifen nicht nur die Haut an, sondern können auch für den Kreislauf eine Belastung sein.

Probieren Sie Neues aus, es gibt allerhand zu entdecken in der Welt von Duschgel und Co. Wasser marsch!

[Gesamt:3    Durchschnitt: 4/5]

Bildquellen:

Lizenz: Dieses Werk von Kräuterhaus Sanct Bernhard KG ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz. Beruht auf dem Werk unter Shampoos & Duschgels: Auf ins kühle Nass!.

Produktbewertungen werden gesammelt von unserem Partner
trustpilot-logo