Sanddorn

Sanddorn

Kribbelt es schon wieder in der Nase? Mit dem Herbst holt uns Jahr für Jahr auch die Erkältungszeit wieder ein. Viele Menschen schwören da auf eine Extradosis Vitamine in Form einer „heißen Zitrone“. Dass das nur auf den ersten Blick eine gute Idee ist, zeigen folgende drei Punkte: Erstens sind viele Vitamine sehr hitzeempfindlich und durch das kochende Wasser gehen etliche von ihnen verloren. Zweitens benötigen einige Vitamine eine zusätzliche Dosis Fett, um vom Körper überhaupt aufgenommen werden zu können – und die fehlt in dem Heißgetränk gemeinhin. Drittens schließlich sind Zitronen gar nicht sooo große Vitaminbomben wie viele denken, zumindest vergleichsweise. An dieser Stelle kommt unsere Empfehlung ins Spiel: der Sanddorn.

Vitaminbombe mit Geschmack

Sanddorn enthält bis zu zehnmal so viel Vitamin C wie Zitrusfrüchte. Mit seinen rund 450 mg/100g verpasst er damit zwar immer noch, wenn auch nur knapp, das Podium der Vitamin-C-reichsten Früchte. Das nämlich teilen laut der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V. Camu-Camu, die Acerola-Kirsche und die Hagebutte unter sich auf. Als Viertplatzierter hat Sanddorn jedoch einen entscheidenden Vorteil: Er ist unvergleichlich köstlich. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen Sanddorn – anders als die drei anderen Vitamin-C-Bomben – nicht nur zur Nahrungsergänzung, sondern auch als Sanddornsaft  und Sanddorn-Fruchtfleischöl an.

Tipp: Sanddorn ist als eine der wenigen pflanzlichen Quellen für Vitamin B12 auch toll für Vegetarier und Veganer geeignet.

Zugegeben, pur ist auch Sanddorn ein wenig sauer. Als Beigabe zu Orangensaft, Apfelsaft oder – Geheimtipp aus dem Nordseeurlaub! – Milch, ist er wirklich eine Bereicherung! Und das nicht nur wegen der vielen Vitamine …

Unser ultimatives Rezept bei aufkommender Erkältung ist denn auch diese wärmende Sanddorn-Ingwer-Manuka-Milch.

Sanddorn-Ingwer-Manuka-Milch

Zutaten (4 Tassen)

  • 750 ml Milch (3,5 % Fett)
  • 8 EL Sanddornsaft
  • 1 daumengroßes Stück frischer Ingwer
  • 3 EL Manukahonig

Zubereitung

Den Ingwer schälen und würfeln. Milch, Sanddornsaft, Ingwer und Honig in einem Topf geben und unter Rühren nur leicht erwärmen, jedoch keinesfalls aufkochen lassen, um das empfindliche Vitamin C nicht zu zerstören.

Für ein schärferes Ingweraroma und zum bestmöglichen Erhalt der Vitamine können Sie alternativ auch zunächst die Milch mit dem Ingwer separat aufkochen und nach Geschmack ziehen lassen. Sie sollten sie dann aber unbedingt wieder abkühlen lassen bis sie lauwarm ist, bevor Sie Honig und Sanddornsaft hinzugeben.

Durch ein feines Sieb in vorgewärmte Tassen abgießen und genießen.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Bildquellen:

Lizenz: Dieses Werk von Kräuterhaus Sanct Bernhard KG ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz. Beruht auf dem Werk unter Sanddorn.

0

Produktbewertungen werden gesammelt von unserem Partner
trustpilot-logo

Ihre Meinung ist uns wichtig


mit * gekennzeichnete Felder bitte ausfüllen