Mineralstoffe und Spurenelemente – Teil 1

Mineralien

Mineralstoffe und Spurenelemente sind essenziell für den Erhalt oder zur Wiederherstellung der Gesundheit, deshalb müssen sie täglich mit der Nahrung zugeführt werden. Wissenschaftler gehen mittlerweile davon aus, dass mehr als 150 Krankheiten durch Mineralstoffmangel entstehen, und so durch eine bewusste Ernährung vermieden werden können. Eine zu hohe Zufuhr von Mineralien kann sich aber auch negativ und giftig auf den Organismus auswirken. Wir haben Ihnen in unserem 2-teiligen Report das Mineralstoffalphabet zusammengestellt und klären Sie auf über Wirkungsweise, Quellen und Mangelerscheinungen der wichtigsten Mineralien. Hier erfahren Sie heute alles von Aluminium über Jod bis hin zu Lithium.

A

Al/ Aluminium
Mangelerscheinung: in Untersuchung
Mineralstoffsenkende Faktoren: überhöhte Phosphorzufuhr
Quellen: Pflanzen, Trinkwasser
Therapeutische Anwendung: Mittel gegen Magenübersäuerung

C

Ca/ Calcium
Mangelerscheinung: Herzklopfen, Schlaflosigkeit, Muskelkrämpfe, Nervosität, Arm- und Beinstarre, Zahnverfall, Mangel an Knochengewebe
Mineralstoffsenkende Faktoren: Bewegungsmangel, Stress, Phosphor (übermäßig), zu viel gesättigte Fette, Coca Cola, zu viel Oxalsäure (z.B. in Sellerie und Spinat)
Quellen: Milch, Käse, Quark, Sesam, Melasse, Mandeln
Therapeutische Anwendung: Arthritis, Alterserscheinung (Rückenschmerzen, Krämpfe, Schlaflosigkeit, menstruelle Krämpfe, Wechseljahrprobleme, Übergewicht, Rheuma)

Co/ Cobalt
Mangelerscheinung: Eisenmangelanämie
Mineralstoffsenkende Faktoren: Dickungsmittel ( Suppen, Speiseeis, Pudding)
Quellen: mageres Muskelfleisch, Organfleisch, bestimmte Biersorten, Schalentiere
Therapeutische Anwendung: Eisenmangelanämie

Cr/ Chrom
Mangelerscheinung: Arteriosklerose, Glucose-Intoleranz bei Diabetikern, gestörter Aminosäurestoffwechsel,
Mineralstoffsenkende Faktoren: Eisen
Quellen: Bierhefe, Muscheln, Getreideöl, grüne Bohnen
Therapeutische Anwendung: Diabetes, Hypoglykämie, mehrfache Schwangerschaften, Eiweißmangel

Cu/ Kupfer
Mangelerscheinung: allgemeine Schwäche, beeinträchtigte Atmung, Entzündungen der Haut, Durchfall bei Kindern, Wunden
Mineralstoffsenkende Faktoren: hohe Einnahmen von Zink, Cadmium, Molybdän
Quellen: Hülsenfrüchte, Nüsse, Organfleisch, Rosinen, Meeresfrüchte, Leber, Avocados, Sojabohnen, Eier
Therapeutische Anwendung: Anämie, Kahlheit, frühes Ergrauen des Haares

F

Fe/ Eisen
Mangelerscheinung: Atmungsschwierigkeiten, brüchige Fingernägel, blasse Haut, Augenringe, Müdigkeit, Verstopfung, entzündete Zunge
Mineralstoffsenkende Faktoren: Tee, Kaffee (übermäßig), Zink und Kupfer übermäßig eingenommen, Mangan, Eisenablagerungen in der Leber durch Alkoholismus
Quellen: Backwaren, Eier, Fisch, Obst und Gemüse (besonders in den roten Sorten), Rinderleber, Hülsenfrüchte, Geflügel, Organfleisch
Therapeutische Anwendung: Alkoholismus, Dickdarmkatarrh, menstruelle Probleme, gestörte Nahrungsmittelverwertung, Blutverlust

J

J/ Jod
Mangelerscheinung: Wachstumsverzögerung, Müdigkeit, Senkung des Stoffwechselumsatzes, Konzentrationsschwäche, Kälteempfindlichkeit, Antriebsarmut, Kropfbildung
Mineralstoffsenkende Faktoren: unbekannt
Quellen: Seefische, Meeresalgen, Meeresfrüchte, jodiertes Speisesalz
Therapeutische Anwendung: Schilddrüsenunterfunktion, vorbeugend gegen Kropfbildung

K

K/ Kalium
Mangelerscheinung: Akne, ständiger Durst, trockene Haut, Verstopfung, allgemeine Schwäche, Schlaflosigkeit, Muskelschädigung, Nervosität, langsamer unregelmäßiger Herzschlag
Mineralstoffsenkende Faktoren: Alkohol, Kaffee, Cortison, harntreibende Mittel, Abführmittel, Salz (übermäßig), Zucker (übermäßig), Stress
Quellen: Weizenkeime, Hülsenfrüchte, Datteln, Feigen, Pfirsiche, Tomatensaft, Erdnüsse, Rosinen, Bananen, Kartoffeln, Sonnenblumenkerne, Meeresfrüchte, Aprikosen
Therapeutische Anwendung: Akne, Alkoholismus, Koliken im Säuglingsalter, Bluthochdruck, Allergien, Verbrennungen

L

Li/ Lithium
Mangelerscheinung: wahnartige-depressive Störungen
Mineralstoffsenkende Faktoren: in Untersuchung
Quellen: Vollkorn, Samen
Therapeutische Anwendung: wahnähnliche Depressionen

In unserem zweiten Teil von Mineralien und Spurenelemente, erfahren Sie alles über Magnesium, Phosphor und Co.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 3/5]

Produktbewertungen werden gesammelt von unserem Partner
trustpilot-logo