Hanf-Pizza mit Feigen, Schafskäse und Rucola

Hanf-Pizza gebacken

Fast jeder von uns hat seinen Lieblingsitaliener, weil die Pizza dort einfach „benissimo“ schmeckt und einem schon beim Gedanken daran das Wasser im Munde zusammenläuft. Aber haben Sie schon mal eine Hanf-Pizza probiert? Diese leckere Alternative zu herkömmlichem Pizzateig bringt nicht nur Farbe auf Ihren Teller, sondern überzeugt auch durch ihren herrlichen Geschmack. Hanfprotein ist daneben auch ein ausgezeichneter Eiweißlieferant und leistet mit seinen Nährstoffen einen wertvollen Beitrag zu einer gesunden Ernährung.

Auf Hanföl im Teig haben wir bewusst verzichtet, da dessen wertvolle Fettsäuren durch Hitze geschädigt werden. Es eignet sich aber hervorragend für die kalte Küche. Wie es bei unserer Hanf-Pizza trotzdem zum Einsatz kommt, erfahren Sie in diesem Rezept.

Zutaten Pizzateig

(ausreichend für 2 Backbleche):

Zubereitung des Pizza-Teiges:

Dinkelmehl, Bio-Hanfprotein-Pulver, Zucker und Kristall-Salz in einer Schüssel mischen. Die Hefe im lauwarmen Wasser komplett auflösen und mit in die Schüssel geben. Olivenöl dazugeben und mit einem Knethaken alles gut vermischen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht (ca. 5 Minuten).

Jetzt den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und 1 ½ Stunden gehen lassen. Der Teig sollte danach sein Volumen ungefähr verdoppelt haben. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und nochmals 5 Minuten ordentlich durchkneten. 2 Pizzateig-Kugeln formen und diese noch einmal ca. ½ Stunde gehen lassen.

Anschließend den Pizzateig auf zwei Bleche ausrollen und nach Wunsch belegen. Die Backzeit beträgt je nach gewünschtem Bräunungsgrad ca. 25 Minuten bei 250 Grad.

Und wenn es dann mal etwas anderes sein soll als eine einfache Salami- oder Hawaii-Pizza, dann haben wir hier den perfekten Vorschlag.

Pizza mit Feigen, Schafskäse und Rucola

Diese Kombination von Zutaten schmeckt einfach sensationell und macht den Klassiker Pizza zu einem ganz besonderen Geschmacks-Erlebnis. Die angegebenen Zutatenmengen beziehen sich dieses Mal allerdings nur auf ein Backblech. So können Sie das zweite Blech noch für eine eigene Kreation nutzen.

Zutaten:

  • 250 g passierte Tomaten
  • 4 frische Feigen
  • 200 g Mozzarella gerieben oder 2 Kugeln Mozzarella
  • 1 Packung Schafskäse
  • 1 Zwiebel
  • 200 g hauchdünn geschnittener Parmaschinken
  • 1 Bund Rucola
  • 2 EL Bio-Hanföl
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • ½  TL Honig
  • Salz, Pfeffer
  • Walnüsse

Zubereitung der Hanf-Pizza

Den ausgerollten Teig dünn mit den passierten Tomaten bestreichen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel in dünne Ringe schneiden und auf dem Teig verteilen.

Mozzarella in Scheiben schneiden ebenfalls auf dem Teig verteilen bzw. geriebenen Mozzarella verwenden. Die Feigen abwaschen, in Ringe schneiden und auf die Pizza legen. Den Ziegenkäse in kleinen Stücken auf die Feigen verteilen. Pizza für etwa 25 Minuten im auf 250 Grad vorgeheizten Backofen goldgelb backen. In der Zwischenzeit Rucola waschen. Aus Bio-Hanföl, Balsamico-Essig, Honig, Salz und Pfeffer ein Dressing herstellen und mit dem Rucola mischen. Die fertige Pizza aus dem Ofen nehmen, mit dem Parmaschinken belegen. Anschließend darauf den Rucola und die Walnüsse verteilen und sofort servieren.

Benissimo!!! Da ist es doch gar nicht so schlimm, wenn der Lieblingsitaliener Ruhetag hat ;-).

[Gesamt:2    Durchschnitt: 3/5]

Bildquellen:

  • Hanf-Pizza gebacken: Jochen Meiring

Lizenz: Dieses Werk von Kräuterhaus Sanct Bernhard KG ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz. Beruht auf dem Werk unter Hanf-Pizza mit Feigen, Schafskäse und Rucola.

Produktbewertungen werden gesammelt von unserem Partner
trustpilot-logo

2 Kommentare

  • Ich habe einmal in Youtube nachgesehen und war erstaunt über ihren Betrieb, sieht alles sauber und gepflegt aus, man möchte am liebsten gleich bei ihnen in den urlaub gehen. ich glaube dieser betrieb ist einzigartig, genau wie ihre produkte. ich bin schlicht begeistert.

Comments are closed.