Beauty-Food für Haut, Haare und Nägel

Beauty Food - Schön essen!

Schön essen

„Wahre Schönheit kommt von innen“ lautet ein geflügeltes Wort. Obgleich der Ausspruch eher auf die charakterlichen Eigenschaften des gemeinten abzielt, ist doch auch in punkto Ernährung viel Wahres daran. Denn was und wie wir essen, kann erheblichen Einfluss auf unser Äußeres haben.

Wie wirkt sich Ernährung auf unser Äußeres aus?

Unser Körper befindet sich in einem stetigen Prozess der Erneuerung. Am offensichtlichsten ist dies, von außen betrachtet, erkennbar an fortlaufend nachwachsenden Haaren und Nägeln sowie absterbender und sich neu bildender Hautschichten. Grundlage hierfür ist unser Stoffwechsel. Er liefert die Basis dafür, dass die unserem Organismus zugeführten Nährstoffe in Form von Wasser, Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen sowie Vitaminen und Mineralien für alle benötigten Aufbauprozesse zur Verfügung stehen.

Welche Lebensmittel gibt es für Haare und Nägel?

An der Erhaltung normaler Nägel maßgeblich beteiligt sind die essentiellen Spurenelemente Selen und Zink, die vom Körper nicht selbst hergestellt werden können und daher mit der Nahrung zugeführt werden müssen. Besonders reich an Selen sind beispielsweise rotes Fleisch, Hülsenfrüchte wie weiße Bohnen und Linsen, verschiedene Fische, einige Nusssorten, etwa Walnüsse, sowie Spargel und Käse. Zink ist beispielsweise in Weizen- und Hafererzeugnissen sowie in Meeresfrüchten enthalten, wie Selen jedoch auch in roten Fleischsorten, ebenfalls Walnüssen und Käse. Für den Erhalt normaler Haare trägt zudem Biotin bei, das etwa in Hefe, Soja, Erbsen und Eiern vorkommt, ebenfalls jedoch in Rindfleisch und wiederum Walnüssen.

Welche Lebensmittel gibt es für schöne Haut?

Für die Haut kann man viel tun.

Zur ernährungstechnischen Erhaltung normaler Haut tragen ebenfalls Selen, Zink und Biotin bei, zudem

Ein Hauptlieferant für Vitamin A sind neben Leberprodukten vor allem Karotten, es kommt als β-Carotin (Provitamin A) jedoch auch in Spargel vor. Vitamin B2 (auch als Riboflavin bezeichnet) kommt ebenfalls in Milch(-produkten), Spargel sowie in Fisch und Fleisch vor. Vitamin C (auch: Ascorbinsäure) ist in vielen Früchten enthalten, beispielsweise aber auch in Petersilie. Der beste Lieferant für Jod (auch: Iod) sind Seefische. Es kommt jedoch auch in verschiedenen Gemüsesorten wie Brokkoli, Spinat und auch Spargel vor und kann durch die Verwendung von jodiertem Speisesalz zudem gut ergänzt werden. Überdurchschnittlich viel Kupfer steckt in Schalentieren, Schweineleber und Sojabohnen; in für den täglichen Bedarf meist ausreichender Menge aber auch in üblichen Lebensmitteln wie Knoblauch und Petersilie. Niacin schließlich, auch als Vitamin B3 bezeichnet, nehmen wir bei nicht veganer Ernährung hauptsächlich durch Fisch und Fleisch auf.

Unser ultimatives Rezept mit allen Nährstoffen für Nägel, Haare und Haut lautet daher:

Roher Spargelsalat mit Petersilien-Walnusspesto und Filetsteak

Zutaten:

1 Knoblauchzehe

10 Walnüsse

1 Bund glatte Petersilie

50 g Parmesan

Olivenöl 

Jodsalz, Pfeffer

6 Stangen frischer, weißer oder grüner Spargel

4 Filetsteaks vom Rind

Zubereitung:

Die Petersilie waschen und putzen. Die Walnüsse knacken und die Kerne kurz in einer Pfanne trocken anrösten. Den Käse fein reiben.

Petersilie, Knoblauch und Nüsse mit Salz, Pfeffer und reichlich Olivenöl in einen Mixer geben und miteinander zerkleinern bis eine geschmeidige Konsistenz entsteht. Am Ende den Käse unterheben und nochmals abschmecken.

Spargel waschen, gründlichst schälen und diagonal in möglichst dünne Scheiben schneiden. Mit dem Pesto beträufeln und kurz beiseite Stellen.

Die Steaks in Olivenöl nach Geschmack garen und alles zusammen servieren.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Produktbewertungen werden gesammelt von unserem Partner
trustpilot-logo