Quinotto – das Risotto aus den Anden

Quinotto

Quinotto haben Sie noch nie gehört? Dann geht es Ihnen so wie den meisten, wenn sie dieses Wort zum ersten Mal hören. Ein paar Sekunden später kommt dann aber oft die Erleuchtung. Quinotto ist ein Risotto, das nicht mit Reis, sondern mit Quinoa zubereitet wird.

Was ist Quinoa?

Wenn Ihnen bei Quinoa immer noch ein Fragezeichen im Kopf herumschwebt, kein Problem: Quinoa stammt ursprünglich aus den Anden und zählt in dieser hochgelegenen Region zu den Grundnahrungsmitteln, da es sich im Gegensatz zu z. B. Mais auch noch in über 4.000 Metern Höhe anbauen lässt. Die Bekanntheit von Quinoa hat durch die Welle glutenfreier Nahrungsmittel einen neuen Schub erfahren.

Ebenso wie Amarant besitzt es eine getreideähnliche Zusammensetzung und wird meist als „glutenfreies Pseudogetreide“ beworben. Auch der Eiweiß-, Magnesium- und Eisengehalt liegt über dem der hierzulande verbreiteten Getreidesorten. Gerade bei Menschen, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden, ist Quinoa sehr beliebt, aber auch Vegetarier und Veganer haben es für sich entdeckt. Aufgrund seiner Eigenschaften  und dem ähnlichen Vitamingehalt eignet sich Quinoa hervorragend als Reisersatz.

Zubereitung eines Quinotto

Für die Zubereitung eines Quinotto benötigen Sie folgende Zutaten:

Rezept:

Zuerst Quinoa in einem Sieb unter fließendem Wasser gut durchspülen. In einen Topf geben, mit der Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen. Anschließend bei mittlerer Hitze und unter Rühren für weitere 10 Minuten garen und vom Herd nehmen.

In der Zwischenzeit die Champignons putzen und in kleine Würfel schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken.

Bratöl und Butter in einem weiteren Topf erhitzen. Darin Champignons und Zwiebeln glasig dünsten. Anschließend den Knoblauch hinzugeben und ebenfalls kurz mitgaren.

Das Gemüse mit Weißwein ablöschen, erneut aufkochen und die Hafermilch hinzugießen. Für alle, die lieber auf den Alkohol verzichten möchten, empfiehlt sich statt des Weißweins Weißweinessig oder Apfelsaft. Nochmals aufkochen, Quinoa hinzufügen, unterrühren und die Hitze verringern.

Das Quinotto nun unter ständigem Rühren einkochen lassen bis es eine cremige Textur ähnlich eines Risottos hat. Jetzt etwa vier Esslöffel Parmesan in das Quinotto geben und gut durchrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Parmesan bestreut servieren.

P.S.: Wenn Sie einmal nicht wissen, was Sie für einen Gast mit einer Glutenunverträglichkeit kochen können, ist das leckere Quinotto das perfekte Rezept. Und auch Ihre anderen Gäste werden begeistert sein.

 

Mehr zum Thema glutenfreie Ernährung:

Glutenfreie Ernährung – Sinnvoll und gesund?

 

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Bildquellen:

  • quinotto_1150x640: Kräuterhaus Team

Lizenz: Dieses Werk von Kräuterhaus Sanct Bernhard KG ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz. Beruht auf dem Werk unter Quinotto – das Risotto aus den Anden.

Produktbewertungen werden gesammelt von unserem Partner
trustpilot-logo