Natürliche Hausmittel gegen Heuschnupfen

Hausmittel gegen Heuschnupfen

„Ach, ist das nicht schön? Der Frühling kommt zurück und die Pflanzen blühen wieder so schön“, hört man die Leute neben einem sagen. Doch der ein oder andere wird sich denken: „Ja genau, das ist nicht schön!“ und genervt sein Taschentuch herauskramen. Denn die Frühlingszeit ist auch immer der Beginn der Pollensaison.

Wenn die Nase läuft, die Augen gerötet sind und man vor Niesen kaum mehr zwei Sätze am Stück sprechen kann, wird es Zeit etwas dagegen zu unternehmen. So schön der Frühling auch ist, weckt er bei vielen Menschen leider den lästigen Heuschnupfen. Doch es müssen nicht immer die auf Chemie basierenden Medikamente sein. Die folgenden Tipps und Hausmittel gegen Heuschnupfen können Ihnen ebenfalls sicher durch den Frühling und die Pollenallergie verhelfen.

Nasenschleimhaut beruhigen

Die Nasenschleimhaut wird durch die Pollenallergie erheblich gereizt. Deshalb läuft die Nase, verschließt sich oder es kommt zu tränenden Augen. Bei Juckreiz, der oft für häufiges Niesen verantwortlich ist, hilft ein ausgiebiges Dampfbad mit Kochsalzlösung. Das befeuchtet die Nasenschleimhäute und reduziert damit den auftretenden Juckreiz. Weil nur ein mittlerer bis großer Topf und handelsübliches Kochsalz benötigt werden, befindet sich dieses Hausmittel automatisch in jedem Haushalt. Ungefähr zwei Teelöffel Kochsalz werden im kochenden Wasser aufgelöst. Dann den Topf vom Herd nehmen und die Salzlösung vorsichtig inhalieren – für idealerweise rund 10 Minuten.

Nase spülen und Pollen entfernen

Ebenfalls mit Kochsalz könnten Sie auch eine Nasenspülung in Erwägung ziehen. Dabei werden die lästigen Pollen von den Schleimhäuten gespült, was unmittelbar für Befreiung und ein verbessertes Gefühl sorgen sollte. Der Prozess kann zwei- bis dreimal täglich wiederholt werden, sollte sich der Juckreiz wieder verschlimmern. Tritt der Juckreiz hingegen primär in den Augen auf oder tränen diese stark, sollten Sie einen feuchten, sauberen Waschlappen auf die Augen legen. Auch ein Tee mit Auszügen des Gemeinen Augentrosts ist durchaus zu empfehlen. Allgemein ist Wasser eine unersetzliche Hilfe und ein gutes Hausmittel gegen Heuschnupfen. Die frei umherwirbelnden Pollen, welche den Auslöser für die Allergie und ihre Symptome darstellen, verfangen sich auf verschiedene Art und Weise im Körper. Eine Dusche hilft ebenfalls, weil diese den Körper und vor allem die Haare von Pollen befreit.

Die Pollen gar nicht erst in die Nase lassen

Noch cleverer ist, wer die Pollen so gut wie möglich von den Nasenschleimhäuten entfernt hält. Dafür eignet sich unsere Heuschnupfen-Nasensalbe. Sie wird direkt am Naseneingang aufgetragen und fängt die meisten der nervigen Pollen ab, bevor diese überhaupt in das Innere der Nasenregion gelangen können. Kommen die Pollen nicht in direkten Kontakt mit den Schleimhäuten, reduzieren sich auch die Symptome spürbar. Die Heuschnupfen-Nasensalbe ist auch perfekt für unterwegs. Sie passt bequem in jede Hand- oder Jackentasche und ist innerhalb weniger Sekunden ohne große Vorbereitungen aufgetragen.

Geheimtipp Manuka-Honig

Ein beliebter Geheimtipp ist zudem der Einsatz von hochwertigem Manuka-Honig. Dieser sollte zertifiziert sein und über einen hohen MGO-Wert (Methylglyoxal-Wert) verfügen, da dieser Auskunft über die antibakterielle Aktivität und seine Qualität gibt. Der Honig kann sowohl präventiv als auch behandelnd eingesetzt werden. Normalerweise reicht ein Löffel am Tag, bei akuten Zuständen können auch zwei bis drei Löffel am Tag eingenommen werden. Wichtig ist, den Honig im Mund langsam auflösen zu lassen, damit dieser gut von den Schleimhäuten aufgenommen wird. So bildet er quasi eine Schutzschicht vor den Pollen und lindert zugleich den Juckreiz.

[Gesamt:14    Durchschnitt: 2.8/5]

Bildquellen:

Lizenz: Dieses Werk von Kräuterhaus Sanct Bernhard KG ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz. Beruht auf dem Werk unter Natürliche Hausmittel gegen Heuschnupfen.

Produktbewertungen werden gesammelt von unserem Partner
trustpilot-logo

2 Kommentare

    • Vielen Dank Frau Suhr.
      Wir hoffen Sie auch in Zukunft mit guten und informativen Tipps zu den Themen Gesundheit, Ernährung und Kosmetik sowie Inspirationen für Rezepte versorgen zu können und freuen uns über Ihren Kommentar 🙂
      Danke für Ihre Zuschrift!
      Ihr Kräuterhaus-Team

Comments are closed.