Hanfsamen, Hanföl & Co.

Hanföl, Hanfsamen & Co.

Beliebte Produkte aus der Cannabis-Pflanze

Man sollte ruhig öfter zu Hanf greifen! Falls Sie jetzt gerade zusammengezuckt sind: Keine Sorge, dies hier ist sicherlich kein Aufruf zu Drogenmissbrauch! Was viele Menschen nicht wissen, ist, dass die Cannabis-Pflanze (auch Hanf genannt) nicht nur wegen ihrer Eignung zur Herstellung der hierzulande weiterhin illegalen Rauschmittel Marihuana oder Haschisch beliebt ist. Sie ist darüber hinaus eine der ältesten Nutzpflanzen der Menschheit und eignet sich hervorragend zur Herstellung hochwertiger und dabei völlig harmloser Lebensmittel (Hanfsamen, Hanföl, …) sowie als nachwachsender Rohstoff zur Textilherstellung (aus Hanffasern) und kann im industriellen Bereich teilweise Holz, Erdöl und vieles mehr substituieren.

Cannabis in der Medizin

Zudem findet Cannabis traditionell Anwendung in der Medizin: Die in den weiblichen Pflanzen enthaltenen Stoffe THC und CBD können bei sachgemäßer Dosierung und Anwendung beruhigend und schmerzlindernd wirken. Auch die moderne Pharmakologie hat die vielseitige Pflanze wieder auf dem Zettel: Man vermutet Potenzial bei der Therapie von Krankheiten wie Aids, Multipler Sklerose, Depressionen, Schlaganfällen oder Parkinson. Allerdings steht die Forschung hier noch am Anfang und auch die Rechtslage ist diffizil und unterscheidet sich zudem von Land zu Land mitunter erheblich. Aus diesem Grund wollen wir uns auf Anwendungsformen von Cannabis beschränken, bei denen Sie zu 100 Prozent auf der sicheren Seite sind.

Hanfsamen

Bei unseren Hanfsamen handelt es sich um die Samen der Cannabis sativa L., wir lassen sie speziell zu diesem Zweck und zu 100 Prozent biologisch anbauen. Die Samen werden schonend geerntet und anschließend sorgfältig geschält. Sie sind für eine glutenfreie Ernährung geeignet und für vegan lebende Menschen geradezu prädestiniert, da sie eine hervorragende Quelle für pflanzliches Protein darstellen. Zudem sind sie reich an wertvollen Fettsäuren (s. u.) und enthalten viele Ballaststoffe. Geben Sie sie einfach – gegebenenfalls leicht angeröstet – in Smoothies, zu Ihrer Lieblingsmüslimischung oder als knusprige Zugabe über Ihren Salat! Interessant sind Hanfsamen bzw. das aus ihnen nach der schonend kalten Pressung gemahlene Hanf-Proteinpulver auch für Hobbybäcker: Es eignet sich als Mehlersatz für Brote und Kuchen, hat als solcher aber einen signifikant geringeren Kohlenhydratanteil als etliche übliche Getreidearten und liefert stattdessen viel wertvolles Eiweiß: Ideal für Low-Carb-Anhänger.

Hanföl

Hanföl wird ebenfalls aus den beschriebenen Hanfsamen gewonnen und enthält im Gegensatz zu anderen auf dem Markt befindlichen Produkten wie ätherischem Hanföl, Haschischöl oder CBD keinerlei psychoaktive Substanzen. Vielmehr handelt es sich um ein hochwertiges Speiseöl, das sich durch seinen milden, nussigen Geschmack auszeichnet. Zudem ist es ausgesprochen reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (Omega-3, Omega-6) in nahezu perfekter Zusammensetzung, die durch die idealerweise erfolgende kalte Pressung dem Körper vollumfänglich zur Verfügung stehen. In der Küche können Sie Hanföl wie jedes andere Speiseöl einsetzen, am besten macht es sich aber bei kalten Speisen wie Salatdressings, Soßen, Dips etc. Oder sie geben ein paar Tropfen als Krönung auf warme Gerichte, direkt auf dem Teller sieht das besonders schick aus.

[Gesamt:5    Durchschnitt: 5/5]

Bildquellen:

Lizenz: Dieses Werk von Kräuterhaus Sanct Bernhard KG ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz. Beruht auf dem Werk unter Hanfsamen, Hanföl & Co..

0

Produktbewertungen werden gesammelt von unserem Partner
trustpilot-logo

Ihre Meinung ist uns wichtig


mit * gekennzeichnete Felder bitte ausfüllen