Lippenpflege: Lebewohl trockene Lippen!

Kräuterhaus Sanct Bernhard - Lippenpflege

Kennen Sie das? Es ist tiefster Winter, draußen sind es Minusgrade, Sie machen sich zur Abwehr eine Heiße Zitrone mit Ingwer, setzen zum Trinken an und … AUA … Die Säure der Zitrone brennt in Ihren spröden Lippen. Jeden Winter dasselbe! Warum ist das so? Und was können Sie dagegen tun? Wie sieht eine perfekte Lippenpflege aus?

Warum hat man trockene Lippen?

Äußere Umstände sind die häufigsten Ursachen für trockene Lippen. Hitze, Kälte oder generell trockene Luft. Auch der Wechsel von kalter Luft draußen zu warmer Luft drinnen kann im Winter für Strapazen sorgen. Möglicherweise leiden Sie auch unter einem Mangel an Vitamin E oder Feuchtigkeit. Zudem kann eine falsche Pflege zu einem unschönen Lippenbild führen. Wussten Sie schon, dass die Haut der Lippen bis zu sieben Mal dünner ist als die restliche Haut des menschlichen Körpers? Eine abgestimmte Pflege ist also unabdingbar.

Was tut man gegen trockene Lippen?

Gehen Sie trockene Lippen an – denn durch die entstehenden kleinen Risse, sind Ihre Lippen anfälliger für mögliche Krankheiten.

  • Gewöhnen Sie sich an, täglich Lippenpflege zu betreiben – stecken Sie sich einen Lippenpflegestift oder Lippenbalsam in die Tasche, sodass Sie ihn jederzeit griffbereit haben.
  • Oder pflegen Sie vor dem Schlafengehen rituell Ihre Lippen. So haben diese über Nacht Zeit sich zu regenerieren.
  • Regelmäßige Peelings entfernen zudem überschüssige Hautschüppchen. Die Pflegeprodukte können so noch besser aufgenommen werden.

Die Qual der Wahl

Für welches Produkt Sie sich entscheiden, ist Geschmackssache – im wahrsten Sinne des Wortes. Es gibt Produkte in allen möglichen Varianten. Sind Ihre Lippen besonders angegriffen, nutzen Sie eine Variante mit ätherischen Ölen oder Bienenwachs. Bei stärkerer Sonneneinstrahlung im Sommer oder auf der Ski-Piste greifen Sie gerne zu einer Variante mit einem Lichtschutzfaktor.

Hausmittel gegen trockene Lippen

Oma hatte immer die besten Tipps, nicht wahr? Haben Sie gerade keine passende Lippenpflege parat, greifen Sie doch einfach mal zu Honig – er enthält Feuchtigkeit, fördert die Geschmeidigkeit und schmeckt dazu auch noch gut. Wichtig ist nur: Schlecken Sie ihn nicht direkt ab – ein paar Minuten sollte er schon einwirken. Auch Quark wird gerne genutzt – seine kühlende Wirkung entspannt die Lippen merklich nach ein paar Minuten. Öl wirkt fettend und versorgt Ihre Lippen mit ausreichend Inhaltsstoffen. Für ein einfaches Peeling mischen Sie zu dem Öl einfach ein bisschen Zucker und reiben Sie die Lippen damit sanft ein.

Lebewohl Ammenmärchen!

Sagen Sie „Goodbye“ zu eingerissenen Mundwinkeln und Co. Aber merken Sie sich vor allem: Egal, wie trocken Ihre Lippen gerade sind, ob Sie ein leckeres Hausmittel aufgetragen haben oder einen wohlschmeckenden Balsam: Zügeln Sie sich und lecken Sie nichts ab, denn durch die verdunstete Spucke wird Trockenheit noch gefördert. Es stimmt übrigens nicht, dass die Lippen ihre Fettproduktion einstellen, wenn man vermehrt beginnt, Lippenpflegeprodukte zu gebrauchen, denn sie produzieren sowieso kein Fett. Lediglich das angenehme Gefühl eines leichten Films wird zur Gewohnheit.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Bildquellen:

Lizenz: Dieses Werk von Kräuterhaus Sanct Bernhard KG ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz. Beruht auf dem Werk unter Lippenpflege: Lebewohl trockene Lippen!.

Produktbewertungen werden gesammelt von unserem Partner
trustpilot-logo