Tee – der pure Genuss

Tee-Pflanze

Tee ist ein sehr vielfältiges Getränk. Egal ob als koffeinreiche Alternative zum Kaffee am Morgen oder zum Kuchen am Nachmittag, gekühlt zur Erfrischung oder als schmackhafte Alternative zum Wasser für zwischendurch; jeder Deutsche trinkt im Schnitt zwischen 20 und 30 Litern Tee im Jahr. Neben der natürlichen Sortenvielfalt des Tees erweitern Kräuter-, Rooibusch- und Früchteteevariationen, Aromatisierungen und Tee-Mischgetränke die Möglichkeiten zur Variation des Teegenusses bis ins beinahe Endlose.

Unterscheidung von Tee

Im engeren Sinn bezeichnet Tee jedoch zunächst ein Aufgussgetränk aus Blättern der Teepflanze (lat.: Camellia sinensis). Die klassische Teezubereitung besteht in der Verwendung der frischen Blätter für den Aufguss, die in den Tee-Anbaugebieten der Welt auch heute noch üblich ist. Da die frischen Teeblätter jedoch nicht lagerfähig sind und schnell verderben, haben die Menschen verschiedene Verfahren der Verarbeitung (klassisch als Fermentation bezeichnet, obwohl es sich technisch gesehen um eine Oxidation handelt) und Trocknung entwickelt, um Tee haltbar, lager- und transportfähig zu machen. Hieraus ergeben sich auch die verschiedenen Teesorten. Klassisch wird zwischen gänzlich „unfermentiertem“ Grünen Tee, den „teilfermentierten“ Weißen Tees und Oolongs und vollends „fermentiertem“ schwarzen Tee unterschieden. Zudem existieren Sonderformen wie der Gelbe Tee, der zwischen Grüntee und Oolong einzustufen ist und der Pu-Erh-Tee, eigentlich ein Schwarztee, bei dessen zusätzlicher Reifung jedoch – und damit bildet er eine Ausnahme unter den Teesorten – eine tatsächliche bakterielle Fermentation stattfindet.

Wie gesund ist Tee eigentlich?

Doch wie steht es mit der Gesundheit von Tee? Erwiesen ist, dass die anregende Wirkung des Heißgetränks vom darin enthaltenen Koffein stammt und nicht von einem speziellen, als Teein bezeichneten Stoff. Dieser häufige Irrtum beruht auf der Tatsache, dass das im Tee enthaltene Koffein später, dafür aber länger wirkt als das des Kaffees. Doch auch über das „Wachmachen“ hinaus werden dem Tee eine Vielzahl an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen nachgesagt. So soll das in grünem Tee enthaltene Catechin und Fluorid gegen Zahn- und Zahnfleischerkrankungen helfen, die vielen antioxidativ wirkenden Flavonoide und Polyphenole gar gegen die Entstehung verschiedener Krebsarten und Bluthochdruck. Den ebenfalls zahlreich enthaltenen Gerbstoffen wird zudem eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt.

Tee kann also nicht nur durch seine Vielfalt begeistern, sondern auch einen Beitrag zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung leisten.

 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Bildquellen:

Lizenz: Dieses Werk von Kräuterhaus Sanct Bernhard KG ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz. Beruht auf dem Werk unter Tee – der pure Genuss.

Produktbewertungen werden gesammelt von unserem Partner
trustpilot-logo