Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die richtigen Inhalte für Ihre Sprache und Geräte anzuzeigen (Notwendig), für Sie ausgewählte Inhalte zu präsentieren (Präferenzen), die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren (Statistiken) und Ihnen auch auf anderen Websites unsere besten Sonderangebote unterbreiten zu dürfen (Marketing).

Mit Klick auf „Alle akzeptieren“ willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Mit Klick auf "Konfigurieren", lehnen Sie alle nicht notwendigen Cookies ab und können sie einzeln aktivieren. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit in der Fußzeile unter "Cookie-Einstellungen" ändern oder widerrufen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Cookies sind für die Funktionalität unserer Website erforderlich und können nicht deaktiviert werden (z.B. SessionCookies).

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren. Die Informationen werden anonym gesammelt und analysiert. Je nach Tool werden ein oder mehrere Cookies des gleichen Anbieters gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung und der des jeweiligen Anbieters.

Liebe Kunden, wir nutzen Cookies. Einige sind notwendig (z. B. für den Warenkorb), andere dienen der Verbesserung des Onlineangebots. Sie können die nicht notwendigen Cookies "Alle akzeptieren" oder mit "Konfigurieren" ablehnen und gewünschte Cookies einzeln aktivieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mitarbeiter-Montag mit Sven Wappler

Das Kräuterhaus hat seinen Sitz zwar auf der Schwäbischen Alb, doch unsere Ware versenden wir gerne weltweit. Hier leistet seit Juli 2017 auch Sven Wappler einen Beitrag – vor allem im asiatischen Raum. Was er genau macht? Darüber spricht er mit uns in diesem Interview.

1. Welche Funktion haben Sie im Kräuterhaus?

Ich bin im internationalen Vertrieb. Unsere Abteilung kümmert sich um Händler in anderen Ländern und meine Hauptverantwortung ist dabei der Markt in China. Daneben kümmere ich mit um Themen rund um den Zoll und Export.

2. Was ist das Beste an Ihrer Arbeit? 

Der viele Kontakt zu Kollegen aus anderen Abteilungen und allgemein zu Menschen aus anderen Ländern. Es macht mir Spaß, meine Chinesisch-Kenntnisse einsetzen zu können. Und kein Tag gleicht dem anderen, es wird also nie langweilig. 😊

3. Welche Herausforderungen gibt es? 

Andere Länder, andere Regeln. Selten verläuft ein Projekt geradlinig, oft gibt es neue Wendungen. Ich mag zwar den Sprint, habe mich aber im geschäftlichen Sinne an den Marathon bzw. Hürdenlauf gewöhnt. Bei der Zusammenarbeit mit anderen Kulturen hilft ein langer Atem und zu wissen, wo man Hilfe findet.

4. Haben Sie ein Lieblingsprodukt vom Kräuterhaus? 

Es gibt viele großartige Produkte – manche werden für mich wahrscheinlich erst in einigen Jahren aktuell. 😊 Mir persönlich hilft Schwarzkümmelöl sehr. Und im Sommer freue ich mich immer wieder über den Roll-on „Nach dem Stich“. Ich habe noch kein besseres Produkt gegen juckende Mückenstiche gefunden.

5. Heute ist Wunschkonzert! In welcher Abteilung würden Sie gerne für einen Tag als Praktikant eine neue Seite an Ihnen ausprobieren? 

Man kann seinen Horizont nie genug erweitern! Jede Abteilung ist interessant. Doch am meisten würde mich die Produktentwicklung reizen. Das Wissen der Kollegen ist immer wieder beeindruckend. Ich fände es spannend, noch mehr über unsere Produkte und deren Hintergründe zu erfahren.